Achtundzwanzig im zweiten Streich! Ruhr Füchse wC1 – HTV Hemer 2 ► 28:23 (14:12)

Nach dem überraschenden Hinspielsieg konnten die Ruhr Füchse wieder ein Glanzstück vollbringen. Die weibliche C1 schlägt starke Gäste vom HTV Hemer wieder mir 28:23!

Die Ruhr Füchse mussten im Heimspiel gegen den HTV Hemer direkt drei Spielerinnen erkältungsbedingt ersetzen. Dafür rückte Xenia aus der B-Jugend in den Kader. Auch Torhüterin Lena stieß nun für die restliche Saison zur C1 hinzu.

Von Anfang an spielten die Füchse mit einem hohen Tempo nach Vorne und standen hinten stabil in der Abwehr. Vor allem Josi und Xenia ließen hinten im Innenblock nichts anbrennen. Auch wenn über weite Strecken der ersten Halbzeit die Gäste aus Hemer noch vorne lagen, rissen die Füchse das Spiel wieder an sich. Vor allem Ella konnte mit einigen Toren die Mannschaft zum Ende der zweiten Hälfte wieder in Führung bringen. So ging es mit einer verdienten Führung von 14:12 in die Pause.

Leider kamen die Ruhr Füchse etwas verschlafen aus der ersten Halbzeit und fingen sich mit drei schnellen Gegentoren wieder einen Rückstand ein. Doch die Hausherrrinen zogen das Tempo an und konnten sich durch Xenia und Pia wieder herankämpfen. 15 Minuten vor Schluss stand es 19:19. Was dann folgte war Umschaltspiel wie es im Buche steht. Durch eine hervorragende offensive Abwehrlinie um Nasti und Sophie konnte Hemer nun gut gestört werden. Diese verpassten dann immer wieder die Rückwärtsbewegung und die Füchse spielten eine schnelle erste Welle und konnten so im Turbolauf auf 27:20 (!!!) davonziehen. Was eine Leistung! Am Ende stand ein starker und hochverdienter Sieg fest. Auch eine gute Torhüterleistung von Lilly und Lena war ein Schlüssel zum Erfolg!

Das Kuriose: Die Füchse gewinnen ein weiteres Mal gegen Hemer und das mit dem exakt selben Endergebnis!

Für die Füchse haben gespielt: Lilly, Lena – Josi, Joli, Lioba, Pia, Nasti, Flora, Ella, Sophie und Xenia – Fiona (Co-Trainerin)