Licht und Schatten – Platz sechs beim SKD-Cup der HSG Lüdenscheid

Nach wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten ging es für uns am frühen Samstagmorgen zum SKD-Cup nach Lüdenscheid. Mit einer dünnen Besetzung von nur acht Spielern erwarteten uns fünf Spiele á 12 Minuten.

Im ersten Spiel trafen wir auf die HSG Lüdenscheid. Man kannte sich ja bereits sehr gut aus der vergangenen Saison und der Sommerrunde. Nach verschlafenem Beginn fingen sich die Mädels und konnten die Niederlage mit zwei Toren in Grenzen halten. Im weiteren Verlauf trafen wir dann auf körperlich überlegene Gegner aus Attendorn und Drolshagen. Gegen beide fehlte es aber an Einsatz in der Deckung. Die Wölfe aus Menden stellten unsere Abwehr mit ihrem wendigen Angriffsspiel vor große Probleme. Auch dieses Spiel ging verdient verloren.

So kam es im letzten Turnierspiel gegen Littfe/Heestal zum Duell um den fünften Platz. Nach dem bisherigen Turnierverlauf konnten wir uns Chancen ausrechnen. Zu viele überhastete Abschlüsse verhinderten aber einen Sieg, sodass wir uns knapp mit 3:4 geschlagen geben mussten.

Am Ende gab es dann für alle Mannschaften Urkunden und kleine Pokale. Mut machen dürften uns vor allem das erste und das letzte Spiel, in denen wir uns vor allem in der Deckung gut auf den Gegner eingestellt haben. Mit dem Offensivspiel konnten wir allerdings überhaupt nicht zufrieden sein.

Für uns gib es jetzt noch zwei Trainingswochen, bis wir am 22. September gegen Halingen in die Kreisklasse starten.

Dabei waren: Emily, Hannah, Lena, Mara, Annika H., Julie, Franziska & Finnja