Nichts für schwache Nerven: Ruhr Füchse wD2 – SG Menden Sauerland Wölfe 2 ► 11:12 (6:6)

Das Spiel der weiblichen D2-Jugend war ebenfalls nichts für schwache Nerven. Die erste Halbzeit der Partie lief größtenteils für die Hausherrinnen, die permanent knapp führten. Mit der Pausensirene konnten die Wölfe dennoch zum 6:6 ausgleichen.

Die zweite Hälfte lief dann genau umgekehrt. Die D2 der Menden Sauerland Wölfe führte permanent, konnte sich jedoch nicht absetzen. Zwei Minuten vor Schluss setzten sich die Gäste dann doch noch mit zwei Toren ab. Diesen Rückstand konnten die tapfer kämpfenden Füchse nicht mehr aufholen. Lucy war mit acht Toren die auffälligste Spielerin des Heimteams.

Trotz Niederlage aber eine gute Leistung der Mannschaft, die Mut für die Saison macht.

Team: Sophie – Lucy (8), Shannon-Zoe, Julia K., Romi, Julia G. (1), Lilith, Nika, Pelsin, Janina, Paulina, Lilli (2), Carolin Gr. und Carolin Gö.