Sommerpokalfinale Ruhr Füchse F1 – HTV Hemer ► 19:8 (14:4)

Souveräner Sieg nach Rückstand – F-Jugend schreibt Geschichte

Die F-Jugend der Ruhr Füchse schrieb am frühen Sonntag morgen Geschichte und holte den überhaupt ersten Titel des neuen Formats nach Schwerte. Bei bereits hochsommerlichen Temperaturen im Gänsewinkel lagen kurz nach dem Anpfiff allerdings kurzzeitig die Nerven blank, als der Gegner aus Hemer zum 1:0 vollstrecken konnte. Das Gefühl eines Rückstands liegt bei einigen Spielern schon lange zurück… Anders als in den Vorwochen war dies aber keine Vorentscheidung – zwei schnelle Kontertore beruhigten die Gemüter. Luke brachte seinen Puls mit den Worten “Gott sei Dank. Endlich läufts!” wieder auf Normalzustand und damit begann das fröhliche Torewerfen im Minutentakt. Insbesondere die aufmerksame Abwehrarbeit sorgte für immer wieder für Ballgewinne, die in Tore umgesetzt wurden. Eine Machtdemonstration zeichnete sich ab, die jedoch vom gegnerischen Torwart mit hervorragenden Paraden und vom mitleidigen Schiedsrichter mit diversen Gnadenentscheidungen für die Hemeraner unterbunden wurde. Nach dem deutlichen Pausenstand geschah in der zweiten Halbzeit aber Unterwartetes: 10 Minuten lang fiel kein einziges Tor. Die in der Halle aufstauende Hitze staute offenbar gleichermaßen die Konzentration sämtlicher Beteiligten. Als das Spiel in den letzten Minuten wieder etwas Fahrt aufnahm, waren immerhin die Tore auf beiden Seiten fast gleich verteilt. Und wieder ging ein deutlich geschlagener Gast zufrieden auf die Heimreise. Verrückte Welt… Der Jubel der siegreichen Füchslein erinnerte allerdings ein bisschen an die Stimmung an der Säbener Straße nach einer gewonnenen Meisterschaft. Als Mannschaftskapitänin Mie von Jugend-Lehrwart Jürgen Risse den Siegerball und die Urkunde überreicht bekam, waren die Kinder gedanklich schon beim Wassereis. Standesgemäßes Abfeiern und offensives mediales Ausschlachten von Titeln wird also über die Sommerferien in den Trainingsplan aufgenommen, damit im Instagram- und Influencer-Zeitalter die Kinder auch mal ein bisschen aufs echte Leben vorbereitet werden.

Sommermeister wurden: Mie, Faris, Levi, Theo, Luke, Mats, Finn, Alexander, Oskar W., Oskar B., Vincent und Milan.