Auswärtssieg: Letmather TV – Ruhr Füchse mD1 ► 20:34 (8:15)

Auswärtssieg für die männliche D1-Jugend beim Letmather TV

Im ersten Spiel nach den Herbstferien gelang es den Füchsen einen ungefährdeten Auswärtssieg einzufahren. Die erste Halbzeit war geprägt von viel Nervosität und ungenauem Passspiel sowie die nicht konsequente Deckungsleistung. Dies zog sich auch durch die zweite Halbzeit und die 20 Gegentore warendeutlich zu hoch. Dank einem gut aufgelegtem Torhüter konnte das ein oder andere Gegentor verhindert werden. Jeder Spieler kam zum Einsatz sowie zum Torerfolg und konnten somit am Ende den zwei Geburtstagskindern einen Sieg präsentieren.

Weiterlesen

Erstes Heimspiel – Erster Sieg: Ruhr Füchse mE1 – Letmather TV ► 33:20 (16:13)

Im zweiten Saisonspiel fuhren die jungen Füchse den ersten Sieg ein.

Gegen eine Letmather Mannschaft, die es uns nicht leicht machte und über die gesamte Spielzeit um jeden Ball gekämpft hat, könnten wir uns durch schnelles Spiel nach vorne überzeugend durchsetzen. Individuelle Stärken und gutes Zusammenspiel sorgten dafür, dass wir im Angriff zu leichten Toren kamen.

So gut das Spiel nach vorne auch phasenweise funktionierte, ließ die Abwehrarbeit doch sehr zu wünschen übrig. So haben wir einfach zu viele Gegentore kassiert, die wir durch konsequentere Manndeckung verhindern hätten können.

Aber am Ende bleiben erstmal die positiven Eindrücke des ersten Sieges.

Weiterlesen

Zwei weitere Punkte gegen den Abstieg, sagte auch Otto Rehhagel: Letmather TV 2 – Ruhr Füchse mE3 ► 18:24 (7:12)

Wer kennt die alten Sprüche nicht: “Das sind nur zwei Punkte gegen den Abstieg” sagen regelmäßig die Volker Finkes, Christian Streichs und Peter Neururers der Nation. Und so war sich Trainer Tönnies nach dem Spiel nicht zu schade, diese alte Binsenweisheit lautstark zu zitieren. Aber was war passiert?

Wieder einmal waren die Füchslein in Alter, Größe und Erfahrung unterlegen in ein Ligaspiel gegangen. Da hatte der Trainer der Heimmannschaft in Erwartung eines derart ungleichen Duells seinen besten Spieler gleich zu Hause gelassen. (Den Fehler wird er im Rückspiel nicht nochmal machen…) Luke & Co. hatten vor dem Spiel, reichlich beeindruckt vom Letmather Ergebnis der Vorwoche (23:3 gegen Hemer), durchaus sorgenvolle Mienen aufgetragen. War aber alles irgendwie gar nicht nötig. Als nach wenigen Minuten des Spiels die Zuordnung in der manndeckenden Abwehr besser wurde, erzielten die Füchse mit schön herausgespielten Treffern die erste Führung (5:6) und bauten diese bis zur Halbzeit überraschend deutlich aus (7:12). Mit dem Gefühl, dass bei den Letmathern das Pech etwas überwiegte und die Füchslein in einigen Situationen ein wenig Glück hatten, wurde in der zweiten Halbzeit ein anderes Spiel erwartet. Und das wurde es auch… nur dass die Zwerge noch überlegener wurden und sich in einen kollektiven Rausch spielten. Erst nach dem 13:24 in der 36. Minute wurden die Zügel gelockert und der Sieg nach Hause geschaukelt. Was für eine tolle Leistung!!

Nicht unerwähnt bleiben soll die Tatsache, dass auch der Trainer des 1.FC Kaiserslautern 1996 auch lange Zeit von “Punkten gegen den Abstieg” sprach. Beobachter stellten außerdem am Sonntag in Form und Funktion gewisse Ähnlichkeiten zwischen Taktik-Genie Tönnies und einem gewissen Otto Rehakles fest. Sozusagen ein 40-jähriger mit der Frische eines 80-jährigen – oder umgekehrt? Ach, egal…

Bis zur ersten Niederlage werden wir uns aber jedenfalls noch ein wenig gedulden und uns erstmal ein bisschen weiterfeiern!

Es spielten: Levi, Mats, Theo, Luke, Vincent, Faris, Oskar W., Oskar B., Alexander R., Finn und Emil.

Weiterlesen

Top-Abwehrleistung: Letmather TV – Ruhr Füchse mD2 ► 16:20 (10:12)

Am Samstag ging es zu unserem 1. Qualifikationsspiel nach Letmathe. Man konnte einigen Spielern in ihren ersten Minuten im Füchsetrikot die Anfangsnervosität anmerken. Dies galt auch für das Trainerteam 😉

Hierfür blieb allerdings wenig Zeit im stellenweise ruppig geführten Spiel der Letmather Jungs. Alle waren direkt gefordert und jeder hat Verantwortung übernommen. Die einzige Letmather Führung (1:0) konnten wir schnell ausgleichen. Es gelang aber nicht uns mit mehr als 2 Toren bis zur Halbzeit abzusetzen.

Ähnlich sah es nach dem Seitenwechsel aus. Über eine Top-Abwehrleistung haben wir uns von dem körperlich überlegenen Gegner den Schneid nicht abkaufen lassen. Da hat sich das Abwehrtraining der letzten Wochen ausbezahlt. Unter großem Jubel nach dem Abpfiff haben wir mit 4 Toren gewinnen können.

Wir sind stolz auf euch!!!

Es waren auf der „Platte“: Andre, Raik, Samjon, Timo, Jakob, Lennard, Maxi, Tom, Anton und Nils

Weiterlesen

Kinderhand tut Wahrheit kund – oder so ähnlich: Letmather TV – Ruhr Füchse F1 ► 12:21 (7:12)

Als am Sonntag morgen Lille Kartofler in der Stadtbücherei „Des Kaisers neue Kleider“ aufführte, ging dem Trainer ein Licht auf. Es bedurfte eines kleinen Jungen, der ja bekanntlich aus der Menschenmenge heraus rief, dass der Kaiser gar nichts am Leibe trug, um die Wahrheit zu erkennen. Und während in den letzten Wochen und Monaten von den Erwachsenen über handballerische Liebesheirat oder Vernunftehe diskutiert wurde, gabs von den Kindern am Samstag Nachmittag in Letmathe die Wahrheit – und zwar aufm Platz. Die Mädchen und Jungs spielten zusammen und miteinander, als hätten sie nie etwas anderes getan. Alle HVEler und HSGler des Jahrgangs 2011 freuten sich über ihre neuen Spielkameraden und zeigten beim ersten Saisonspiel der Sommerpokalrunde eine begeisternde Vorstellung. 9 verschiedene Torschützen sprechen eine deutliche Sprache, aber was noch wichtiger war: alle Kinder waren am Spiel beteiligt und bemüht, ihr Bestes zu geben! Kinderhand tut Wahrheit kund…

Überschwängliches Lob von den wie immer objektiven Eltern und auch vom hochdekorierten Trainer der ebenfalls sehr talentierten Gegnermannschaft trug zur siegestrunkenen Atmosphäre bei.

Aber was da alles nicht gepasst hat im Spiel: teilweise schwaches Rückzugsverhalten, Unkonzentriertheiten, Fehlpässe, Kreis ab, eine unerklärliche Schwächephase kurz vor der Halbzeitpause, und dann noch diese Abpraller, die ja immer, wirklich IMMER beim Gegner landen… Die Liste ließe sich weiter fortsetzen. Eigentlich ganz großer Käse, was die Damen und Herren da ablieferten, fanden die Trainer in der kritischen Nachbesprechung. Straftraining ist diese Woche angesetzt für Mittwoch und Donnerstag. Das Training findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Es spielten: Levi, Theo, Luke, Vincent, Faris, Oskar W., Milli, Milan, Oskar B., Mie, Alexander, Finn und Emil

Weiterlesen