Gegen starken und kompakten Gegner durchgesetzt: Ruhr Füchse mD1 – SG Evingsen-Ihmert ► 28:21 (9:8)

Gegen einen starken und kompakten Gegner aus Evingsen setzten sich die FÜCHSE am Ende mit 28:21 durch.

Beide Mannschaften waren bis zu dem Spiel verlustpunktfrei und somit war diese Partie von Anfang an sehr spannend. Die erste Halbzeit war auf beiden Seiten ausgeglichen und die Füchse hatten Probleme die Aktionen des starken Kreisläufers in den Griff zu bekommen.

Erst die Umstellung von Abwehr und Angriff in der zweiten Halbzeit brachten den Schlüssel zum Erfolg gegen einen körperlich guten Gegner, der zu keiner Zeit das Spiel verloren gab.

Am Ende war eine geschlossene Mannschaftsleistung aller Spieler der Garant zum Sieg.

Es spielten: Lukas A., Niklas B., Mikko B., Giacomo F., Kjell G., Lukas H., Julian H., Yves K., Mika L., Tim M., Jasper M., Florian N. und Paul N.

Weiterlesen

D3 gewinnt in Altena: SG Evingsen-Ihmert – Ruhr Füchse mD3 ► 17:20 (8:9)

Zum 2. Spiel der Sommer-Qualifikationsrunde musste die mD3 der Ruhrfüchse nach Altena zur SG Evingsen-Ihmert. Dort wartete ein körperlich starker Gegner auf die neu zusammengestellte Kooperationsmannschaft. Die Füchse taten sich von Beginn an schwer, lagen zwar meistens in Führung, konnten sich aber nicht absetzen. Erst gegen Ende der 1. Halbzeit konnte man erstmals mit 2 Toren in Führung gehen, da zuvor der starke Altenaer Kreisläufer und die eigene Nervosität das Füchsespiel empfindlich störten. In die Halbzeit ging es mit einem knappen 9:8-Vorsprung.
Nach Umstellungen in Abwehr und Angriff konnten sich die Ruhrfüchse im weiteren Spielverlauf immer besser durchsetzen. Trotzdem blieb das Spiel bis zum 20:16 2 ½ Minuten vor Schluss spannend, da die Füchse mehrere Bälle frei vor dem Tor und zwei 7m-Strafwürfe nicht nutzten.
Als Fazit bleibt, dass die Umstellung auf das neue Deckungs- und Angriffssystem und die neue Mannschaftkonstellation noch Geduld und Fleiß vom Trainerteam verlangen.

Es spielten: Kai S. (Tor und Feld), André M. (Tor); Lais K., Lias M., Luis B., Nic R., Jakob B., Tom N., Ole S., Anton T. und Marc B.

Weiterlesen