Licht und Schatten – Platz sechs beim SKD-Cup der HSG Lüdenscheid

Nach wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten ging es für uns am frühen Samstagmorgen zum SKD-Cup nach Lüdenscheid. Mit einer dünnen Besetzung von nur acht Spielern erwarteten uns fünf Spiele á 12 Minuten.

Im ersten Spiel trafen wir auf die HSG Lüdenscheid. Man kannte sich ja bereits sehr gut aus der vergangenen Saison und der Sommerrunde. Nach verschlafenem Beginn fingen sich die Mädels und konnten die Niederlage mit zwei Toren in Grenzen halten. Im weiteren Verlauf trafen wir dann auf körperlich überlegene Gegner aus Attendorn und Drolshagen. Gegen beide fehlte es aber an Einsatz in der Deckung. Die Wölfe aus Menden stellten unsere Abwehr mit ihrem wendigen Angriffsspiel vor große Probleme. Auch dieses Spiel ging verdient verloren.

So kam es im letzten Turnierspiel gegen Littfe/Heestal zum Duell um den fünften Platz. Nach dem bisherigen Turnierverlauf konnten wir uns Chancen ausrechnen. Zu viele überhastete Abschlüsse verhinderten aber einen Sieg, sodass wir uns knapp mit 3:4 geschlagen geben mussten.

Am Ende gab es dann für alle Mannschaften Urkunden und kleine Pokale. Mut machen dürften uns vor allem das erste und das letzte Spiel, in denen wir uns vor allem in der Deckung gut auf den Gegner eingestellt haben. Mit dem Offensivspiel konnten wir allerdings überhaupt nicht zufrieden sein.

Für uns gib es jetzt noch zwei Trainingswochen, bis wir am 22. September gegen Halingen in die Kreisklasse starten.

Dabei waren: Emily, Hannah, Lena, Mara, Annika H., Julie, Franziska & Finnja

Weiterlesen

Männliche C-Jugend gewinnt souverän

Am Sonntagnachmittag gewann die männliche C-Jugend der Ruhr Füchse das Turnier von DJK Ewaldi Aplerbeck.

Das erste Spiel gewannen die Füchse mit 7:3 gegen die Gastgeber, bevor der TuS Wellinghofen mit 9:4 Toren besiegt wurde. Danach gab es einen 7:3 Sieg gegen die Zweitvertretung von Teutonia Riemke. Im letzten Spiel wurde der ASC Aplerbeck 09 mit 10:6 bezwungen.

Unterm Strich waren eine starke Abwehrleistung und gute Torhüter die Schlüssel zu diesem souveränen Turniersieg.

Weiterlesen

Mini-Füchse schnuppern Handballluft auf dem Turnier in Aplerbeck

Am Samstagvormittag machten sich unsere Minis auf den Weg nach Aplerbeck, um dort auf dem Turnier von DJK Ewaldi Aplerbeck zum ersten Mal in ihrem Leben Handballluft ausserhalb des Trainingsbetriebes zu schnuppern.

Natürlich stand, wie bei einem Minispielfest üblich, ausschließlich der Spaß und die Freude im Vordergrund. Unter den Augen von zahlreichen Eltern, Großeltern und Geschwistern merkte man den Minis direkt an, dass sie mit Spaß bei der Sache waren und das eine oder andere Tor, sowie so manche Glanzparade im Tor wurden ausgiebig bejubelt.

Am Ende waren alle 5 angetretenen Teams Sieger und wurden mit Urkunden und Pokalen ausgezeichnet.

Schön war´s!

Weiterlesen

Männliche E 1 auf ungewohnten Untergrund

Auf dem Rasen der Sportanlage von Ewaldi Aplerbeck zeigten die jungen Füchse in ihren 4 Spielen eine sehr gute Leistung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten sich an den Platz, den rutschigen Ball, der körperbetonten Spielweise und der Tatsache, dass sich die Wolken verzogen und die Sonne allen Kindern ziemlich zusetzte, wurden sie über das gesamte Turnier immer besser. Tolles Zusammenspiel und teilweise schöne Pässe und Passkombinationen sorgten für schöne Tore und in der Abwehr wurden einige Bälle erkämpft und zeitweise konsequent gedeckt. So konnten wir 2 Spiele gewinnen und haben 2 mit einem Tor verloren.

Mit ein wenig mehr Glück und etwas sichereren Schiedsrichter, die teilweise leider die Kinder aller Mannschaften verunsicherten, wäre auch da ein Unentschieden oder sogar ein Sieg möglich gewesen.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle noch an Ben aus der E 2, der sehr kurzfristig auf Grund von krankheitsbedingten Absagen eingesprungen ist und sich nahtlos in die Mannschaft einfügte. Alles in allem aber ein tolles Turnier, bei dem die Kinder und Eltern sehr viel Spaß hatten.

Weiterlesen

Operation „Fuchs-Duftmarke in Dortmund hinterlassen“ erfolgreich durchgeführt

Ein letztes Mal zogen die kleinen Handballer diesseits und jenseits der Ruhr vor der Sommerpause los, um auch im Dortmunder Raum den Namen „Ruhr Füchse“ publik zu machen. Der Einlauf im ehrwürdigen Edelstahlstadion in Aplerbeck war standesgemäß. Mit wehenden Fahnen, Verpflegung für geschätzte 500 Mann, Sonnenschutz als Creme oder Spray und Picknickdecken in der Gesamtgröße von Helgoland waren die Fuchseltern hervorragend vorbereitet. Aplerbecker Eltern tuschelten schon beim Erblicken des heimischen Fuchs-Logos: „Oh nein – die Füchse kommen. Dann gibt‘s für uns heute nix zu holen!“

Geplant war, dass zum Schutz vor Sonne und Hitze ein richtiger Fuchsbau unter der Erde errichtet wird, was aber aufgrund des trockenen Bodens und durch Einwände des Platzwartes verworfen wurde. Stattdessen entstand das Fuchs Base-Camp, was als Rückzugsort für Jungfüchse, Wickelstation für Minifüchse und Ladestation für Altfüchse und -füchsinnen fungierte. Spätestens jetzt war allen Dortmunder Vereinen klar – mit diesen Füchsen ist nicht zu spaßen, so dass 2 der insgesamt 8 gemeldeten Mannschaften gar nicht erst antraten.

Das Turnier fand auf dem Kleinspielfeld statt und wurde mit 5 Feldspielern und einem Torwart gespielt. Jeder spielte gegen jeden über 12-15 Minuten. Mal so und mal so. Da es zum Schluss immer ein knappes Unentschieden gab und die Tore nicht gezählt wurden gab es auch keine Verlierer.

Die Jungfüchse der F1 und F2, die im Sommerpokal bereits auf dem großen Spielfeld überzeugten, wurden kräftig durcheinander gemischt, um allen ein tolles Spielerlebnis möglich machen zu können.

Tolle Passfolgen, Torwartparaden und Zweikämpfe in Abwehr und Angriff waren es wert, sich in der brütenden Hitze auf den Rasen zu stellen und den Fuchs-Nachwuchs anzufeuern.

Alle Spieler erhielten nach Beendigung des wertungsfreien Turniers eine personalisierte Urkunde und einen eigenen Pokal. So hatten die jungen Füchse etwas materielles, was sie todmüde mit ins Bett nehmen konnten und der ein oder andere Elternteil hatte zumindest einen feinen Sonnenbrand mit im Gepäck.

Als Ruhr Füchse 1 starteten Theo, Milan, Vincent, Mie, Milli, Connor, Leo, Mario, Till, betreut von den Trainer Füchsen Nina und Eric.

Als Ruhr Füchse 2 starteten Faris, Luke, Emil H., Emil N., Oskar, Mats, Matteo, Anton und Kris betreut vom Trainer Fuchs Colin, unterstützt von seinem Trainer Fuchs Kollegen Jan-Dirk, der heute in zivil eher als Spion fungierte. Unter der Legende als treusorgenden Familienvater von 4 anwesenden Kindern fiel er im Getümmel kaum auf und konnte wertvolle Infos über die Gegner an die Trainer Füchse weiter geben.

Großer Dank an dieser Stelle an die Aplerbecker Organisatoren, die mit Hüpfburg, Wasserrutschbahn, Gesichtsbemalung und Torwand werfen ein unheimlich tolles und kindgerechtes Event auf die Beine gestellt haben. Ich denke die Füchse kommen wieder – in welcher Zusammensetzung auch immer.

Weiterlesen

Ruhr Füchse wE auf legendären Turnier der DJK Ewaldi

Die Weibl. E Jugend startete ebenfalls am Wochenende auf dem legendären Werbewochenturnier der DJK EWALDI.

Gegen vier gänzlich unbekannte Mannschaften zogen sich die Füchsinnen, die zum größten Teil mit dem Jungjahrgang antraten, beachtlich aus der Affäre. So konnte im ersten Spiel ein 4:0 Sieg errungen werden. Im zweiten und dritten Spiel mussten sie sich gegen die starken Gastgebermannschaften knapp geschlagen geben. Im letzten Spiel erwarteten sie dann eine gut eingespielte Mannschaft aus Bochum, die mangels Alternativen auch mit deutlich älteren Mädchen antraten.
Ihr erfolgversprechendes Debüt gaben heute die 2011er Mädchen Milli D. und Mie B.
Alle Mannschaften erhielten am Ende einen Pokal und Urkunden für besondere Leistungen.

Weiterlesen